Nicopedia - Was ist Kautabak?

Was ist Kautabak?

Kautabak, auch Priem genannt, ist rauchloser Tabak, der zwischen die Wange und das Zahnfleisch oder die Oberlippe gelegt und gekaut wird. Hierbei muss man den Tabak manuell mit den Zähnen zerkleinern, um Geschmack und Nikotin freizusetzen. Unerwünschte Säfte werden dann einfach ausgespuckt.

 

Rauchloser Tabak ist ein nicht brennbares Tabakprodukt. Kautabak enthält Nikotin, wie jedes Tabakerzeugnis. Es gibt zwei Hauptarten von rauchlosem Tabak, die traditionell in den Vereinigten Staaten vermarktet werden: Kautabak und Schnupftabak, einschließlich Snus. Kautabak ist ausgehärteter Tabak in Form von losem Blatt, Pfropfen oder Twist. Trockener Schnupftabak ist loser, fein geschnittener oder pulverisierter trockener Tabak, der typischerweise durch die Nasenlöcher gerochen wird. Feuchter Schnupftabak und Snus bestehen aus geschnittenem Tabak, der lose oder in Beuteln verpackt in den Mund genommen werden kann.


Herstellung von Tabak  

Die Geschichte vom Kautabak    

Kautabak ist ein Brauch, den die europäischen Siedlern in den Jahren 1500-1600 (von den amerikanischen Ureinwohner übernommen) einführten. Auf einer Insel vor der Küste Venezuelas lernten Christoph Kolumbus und seine Männer die amerikanischen Ureinwohner kennen, die grüne Blätter kauten und mit zerquetschten Muschelschalen vermischt waren. Besonders beliebt war es bei Seeleuten, da das Rauchen während der Arbeitszeit verboten war. Es hatte ebenso den positiven Effekt das Hungergefühl und die Müdigkeit zu unterdrücken. In der heutigen Zeit benutzen einige Baseballspieler Kautabak, um die Unruhe vor und während des Spiels abzubauen.

Wo kann man Kautabak kaufen?  

Kautabak kaufen kann man online oder in einem Kautabak Shop. Wobei es im Internet sehr viel mehr Auswahl und ein breiteres Sortiment gibt, als beim Tabakladen um die Ecke. Hier finden Sie garantiert Ihre Lieblingssorte.

Chewing Bags oder Snus? Was bevorzugen Sie?  

Snus sowie Chewing Bags müssen beide regelmäßig angekaut werden, sodass sich der Geschmack entfaltet. Tabak kauen klingt zunächst etwas ungewöhnlich, jedoch ist der Tabak in einer speziellen Folie (Chewing Bag) und muss regelmäßig gekaut werden. Ganz anders ist es bei Snus – der gemahlene Tabak setzt seinen Geschmack frei, sobald er in Verbindung mit Speichel kommt und kann einfach in der Wangentasche aufbewahrt werden.

Bekannte Kautabak-Marken  

Grimm & Triepel ist das einzige Unternehmen in Deutschland, was Kautabak produziert. Seit 150 Jahren ist die deutsche Tabakfabrik im Geschäft. Die Fabrik Oliver Twist existiert bereits seit über 200 Jahren und produziert in Dänemark ihren Kautabak. Die Firma legt großen Wert auf Handarbeit und sortiert und rollt per Hand alle Blätter. Auch das Unternehmen Makla aus Belgien kann sich sehen lassen und ist sehr beliebt, da der Tabak einen besonders starken Geschmack und einen hohen Nikotinanteil hat. Die Marke Stokers stellt in Kentucky ihren qualitativen Kautabak her.

 

Mehr als 30 Chemikalien im rauchlosen Tabak sind mit Krebs verbunden. Rauchloser Tabak kann Krebserkrankungen des Mundes, der Speiseröhre und der Bauchspeicheldrüse verursachen. Einige lösliche Tabakerzeugnisse können als rauchlose Tabakerzeugnisse eingestuft werden.

Andere Geschichten Zum Lebensstil gehen