Mein Konto Header.Menu

Aufbewahrung von Snus und Nikotinbeuteln

Wie Sie Ihren Snus aufbewahren, beeinflusst, wie frisch er bleibt. Aber was ist mit tabakfreiem Snus? Das haben wir herausgefunden!

Zusammenfassung

• Die Haltbarkeit des Snus hängt davon ab, wie feucht er ist.
• Traditioneller Snus ist länger haltbar, wenn er im Kühl- oder Gefrierschrank aufbewahrt wird.
• Tabakfreier Snus ist länger haltbar als herkömmlicher Snus und kann bei Raumtemperatur gelagert werden.
• Nach Ablauf des Verfallsdatums können sich Textur und Geschmack des Snus verschlechtern.

Snus aufbewahren – wie bleibt er länger frisch?

Die Haltbarkeit von Snus und wie er gelagert werden sollte, hängt von verschiedenen Faktoren ab – vor allem aber von der Luftfeuchtigkeit. Ein Snus mit hohem Feuchtigkeitsgehalt ist kürzer haltbar als ein trockener. Auf der Verpackung befindet sich ein Haltbarkeitsdatum, das angibt, wie lange der Snus bei Raumtemperatur haltbar ist. Es ist ungefährlich, den Snus nach diesem Datum zu verwenden, aber er ist wahrscheinlich trockener geworden und der Geschmack kann sich verändert haben.

Wie werden Snus und Nikotinbeutel aufbewahrt?

Feuchte Snussorten können vorteilhafterweise im Kühlschrank aufbewahrt werden, um länger frisch zu bleiben. Wenn Sie dies tun, hält es in der Regel länger als das Mindesthaltbarkeitsdatum. Die Temperatur im Kühlschrank sollte 4–8 Grad Celsius betragen.

Müssen Sie tabakfreien Snus im Kühlschrank aufbewahren?

Nikotinportionen brauchen Sie nicht im Kühlschrank aufzubewahren.
Nikotinbeutel sind kein verderbliches Produkt, da sie keinen Tabak enthalten und daher viel länger haltbar sind als herkömmlicher Snus – im Durchschnitt 12 Monate.

Tabakfreier Snus ist in den meisten Fällen trockener als normaler Snus und wird durch die Lagerung bei Raumtemperatur nicht in gleicher Weise beeinträchtigt. Die Temperatur sollte jedoch 25 Grad nicht überschreiten.

Es ist jedoch nicht schädlich für das Produkt, es im Kühlschrank aufzubewahren, wenn Sie einen kalten Beutel bevorzugen, und die feuchteren Arten von Nikotinbeuteln können länger feucht bleiben, wenn sie gekühlt aufbewahrt werden.

Kann man tabakfreien Snus nach Ablauf des Verfallsdatums snusen?

Genau wie normaler Snus können Sie tabakfreie Nikotinbeutel auch nach Ablauf des Verfallsdatums verwenden. Der Geschmack und die Textur können sich jedoch verschlechtert haben und die etwas feuchteren Sorten sind möglicherweise ausgetrocknet.

Wie werden Snus und Nikotinbeutel aufbewahrt?

Eine kleine Snusgeschichte
Wussten Sie, dass es im 18. Jahrhundert beliebt war, Snus in einem sogenannten Snushund aufzubewahren?

Es war eine Snusdose in Form eines Hundes, bei der man über eine kleine Öffnung am Bauch des Hundes auf den Snus zugreifen konnte.

Snushunde sind heute beliebte Sammlerstücke geworden. Haben Sie das Glück, bei Ihrem nächsten Flohmarktlauf einen zu entdecken?

Kann man Snus einfrieren?

Die Aufbewahrung von traditionellem Snus im Gefrierschrank funktioniert hervorragend und ist eine gute Lösung für diejenigen, die große Mengen und Stangen auf einmal kaufen. Am besten packen Sie die Dosen oder Kartons in einen luftdichten Gefrierbeutel, danach können sie bis zu einem Jahr im Gefrierschrank aufbewahrt werden.

Dosen aus Pappe sollten anschließend im Kühlschrank aufgetaut werden, um zu verhindern, dass sich Kondenswasser bildet, das Kleber und Etiketten anlösen kann. Kunststoffdosen lassen sich gut bei Zimmertemperatur auftauen.

Ist es in Ordnung, aufgetauten Snus einzufrieren?

Obwohl es möglich ist, aufgetauten Snus wieder einzufrieren, wird dies nicht empfohlen, da dies Textur, Geschmack und Aroma beeinträchtigen kann. Bewahren Sie den aufgetauten Snus stattdessen im Kühlschrank auf.

Können Sie Nikotinbeutel einfrieren?

Die Haltbarkeit von Nikotinbeuteln ist, wie bereits erwähnt, viel länger als bei herkömmlichem Snus. Sie sind bei Raumtemperatur durchschnittlich 12 Monate haltbar und müssen nicht im Kühlschrank oder Gefrierschrank aufbewahrt werden.

Das Einfrieren ist jedoch in keiner Weise schädlich für das Produkt. Wenn Sie Ihren tabakfreien Snus einfrieren möchten, gehen Sie genauso vor, wie wir es beim Tabaksnus beschrieben haben.
Aufbewahrung von Snus und Nikotinbeuteln

3 Tipps, um Ihre geöffnete Snusdose frisch zu halten

1. Schließen Sie den Deckel richtig! Gelangt Luft in die Dose, trocknet sie den Schnupftabak aus.
2. Entleeren Sie den Kombideckel! Wird diese überfüllt, kann sie auf die Schachtel drücken, sodass ein Spalt entsteht, der Luft in die Schachtel lässt.
3. Verwenden Sie saubere Hände! Genauso wie Sie sich vor dem Essen die Hände waschen sollten, ist es wichtig zu verhindern, dass Bakterien und Viren an das gelangen, was Sie in den Mund nehmen.


Mehr über Guide Wieder nach oben