Wie lange bleibt Nikotin im Körper?

Nikotin ist eine süchtig machende Chemikalie in Tabakerzeugnissen. Wenn Sie Nikotin zu sich nehmen, baut Ihr Körper Nikotin ab und wandelt es in Cotinin um. Cotinin ist der chemische Metabolit, nach dem Labortechniker suchen, wenn sie auf Nikotinkonsum prüfen.

 

Wie lange ein Nikotin in Ihrem Körper verbleibt, hängt von der Halbwertszeit ab. Dies ist die Zeit, die 50 Prozent der Substanz benötigen, um Ihr System zu verlassen. Mayo Medical Laboratories gibt an, dass Cotinin eine Halbwertszeit von etwa 15 Stunden hat, während Nikotin eine Halbwertszeit von etwa zwei Stunden hat.

 

Im Allgemeinen bleibt Nikotin länger im Körper als LSD, Adderall und Methamphetamin. Cotinin kann in verschiedenen Testproben nachgewiesen werden, einschließlich Urin, Blut und Speichel. Die Zeit, die in jedem Probentyp nachweisbar bleibt, variiert jedoch.

Wie lange bleibt Nikotin im Blut?

Nikotin kann etwa eine Stunde nach der “Einnahme” im Blutkreislauf auftreten. In einem Artikel des College of Medicine der University of Illinois wurde festgestellt, dass Cotinin bis zu 10 Tage nach dem Aufhören in Ihrem Blut nachgewiesen werden kann.

 

Obwohl eine Blutuntersuchung ein invasives Verfahren ist, ist die Messung von Cotinin im Blut der zuverlässigste Weg, um den Nikotinkonsum festzustellen. Es ist auch die bevorzugte Methode zur Bestimmung der Nikotinexposition bei Nichtrauchern.

Wie lange bleibt Nikotin im Speichel?

Laut eines Berichts von Smith County, kann Cotinin nach der letzten Verwendung bis zu vier Tage im Speichel zurückverfolgt werden. Die Messung von Cotinin im Speichel ist ein nichtinvasiver Ansatz, der von Patienten gut vertragen wird.

Wie lange bleibt Nikotin im Urin?

Laut dem Medical Center der Universität von Rochester normalisieren sich die Cotininspiegel im Urin etwa sieben bis zehn Tage nach dem letzten Konsum wieder. Wenn Sie regelmäßig Nikotin konsumieren, kann es bis zu drei Wochen dauern, bis das Cotinin Ihr System gereinigt hat. Das Testen von Urinproben auf Cotinin ist die am weitesten verbreitete Nachweismethode. Laut einer im Journal of Clinical & Diagnostic veröffentlichten Studie aus dem Jahr 2016 kann im Urin vier- bis sechsmal mehr Cotinin gefunden werden als im Blut oder im Speichel.

Wie lange bleibt Nikotin in Ihrem Haar?

Nikotin kann bis zu 90 Tage nach der Einnahme in Ihrem Haar gefunden werden. Einige Tests können Nikotin in Ihrem Haar bis zu einem Jahr nach der letzten Exposition identifizieren.

 

Das Testen auf Nikotin im Haar ist nicht so häufig wie das Testen von Urin, Speichel oder Blut. Haaruntersuchungen kosten in der Regel mehr. Haartests haben jedoch längere Fenster zur Erkennung als Tests von Urin, Blut oder Speichel.

Irrtümlich-positiver Test

Eine Verbindung namens Thiocyanat, die in einigen Medikamenten und Lebensmitteln wie Brokkoli, Knoblauch, Radieschen, Mandeln und Kohl enthalten ist, kann zu einem falschen Ergebnis mit positiven Resultaten im Bluttestergebnis führen. Vegetarier können aufgrund des erhöhten Verzehrs von Thiocyanat-haltigen Lebensmitteln einen erhöhten Gehalt an dieser Substanz im Blut haben, was zu einem positiven Testergebnis führen kann.

Faktoren, die die Erkennungszeit beeinflussen

Wie lange Nikotin im Körper nachweisbar ist, hängt hauptsächlich von der Art des verwendeten Tests ab.

 

  • Testtyp Zeitrahmen für die Nikotinerkennung (geschätzt, nach der Verwendung)
  • Urintest Zwei bis vier Tage
  • Bluttest Zwei bis vier Tage
  • Speicheltest Ein bis vier Tage
  • Haarfollikeltest Bis zu 90 Tage

 

Da der Körper jeder Person Nikotin unterschiedlich verarbeitet, ist es nahezu unmöglich, einen Zeitrahmen für die Erkennung mit 100% iger Sicherheit zu bestimmen.

 

Zu den Faktoren, wie Ihr Körper mit Nikotin umgeht, gehören beispielsweise:

 

  1. Alter: Mit zunehmendem Alter fällt es Ihrem Körper schwerer, Nikotin auszuscheiden.
  2. Körpermasse: Nikotin kann im Fettgewebe gespeichert werden. Je mehr Körperfett Sie haben, desto länger kann Nikotin in Ihrem Körper nachweisbar sein.
  3. Flüssigkeitszufuhr: Trinkwasser kann die Nikotinsekretion beschleunigen.
  4. Grad der körperlichen Aktivität: Nikotin wird bei Personen, die körperlich aktiver sind und einen höheren Stoffwechsel haben, schneller ausgeschieden.

 

Art, Häufigkeit und Vorgeschichte des Gebrauchs: Nikotin reichert sich im Körper an. Je mehr Sie verwenden, desto länger kann es dauern, bis Sie Ihren Körper verlassen.

 

Wie Nikotin verabreicht wird, kann sich darauf auswirken, wie viel Substanz abgegeben wird.

 

Snus-Tabakprodukte können einen höheren Nikotingehalt enthalten. Die genaue absorbierte Menge kann von verschiedenen Faktoren abhängen, einschließlich der Tabakmarke, dem Säuregehalt des Produkts und der Menge. Unabhängig von der Art der Verabreichung hängen die Nachweisraten weitgehend von der Menge und Häufigkeit der Verwendung ab

Wie lange braucht der Abbau von Nikotin?

Der erste Schritt, um  Nikotin abzubauen und es aus Ihrem System zu entfernen, besteht darin, die Verwendung aller Produkte vollständig einzustellen. Je länger Sie Tabakprodukte verwenden, desto länger kann die Substanz in Ihrem Körper nachgewiesen werden.

So holen Sie Nikotin aus Ihrem System

Sobald Sie mit der Verwendung von Nikotin aufgehört haben, können Sie einige Schritte unternehmen, die möglicherweise die Ausscheidung des Nikotins aus Ihrem System beschleunigen.

 

  • Trinken Sie genug. Wenn Sie viel Wasser trinken, können Sie Nikotin und seine Metaboliten über den Urin aus Ihrem Körper entfernen.
  • Essen Sie gesundes Essen. Das Festhalten an einer nahrhaften Diät, die viele antioxidantienhaltige Lebensmittel enthält, kann die Geschwindigkeit beschleunigen, mit der Nikotin aus Ihrem System entfernt wird.
  • Machen Sie Sport. Regelmäßige körperliche Aktivität kann Ihren Stoffwechsel steigern und die Geschwindigkeit erhöhen, mit der Nikotin verarbeitet und aus Ihrem Körper entfernt wird.

 

Möglicherweise werden Produkte und Kräuterzusätze vermarktet, um den Nikotinausscheidungsprozess zu beschleunigen. Keines dieser Produkte wurde jedoch von der Food and Drug Administration (FDA) verifiziert oder darauf getestet.